Sprache ändern CZ Zmeniť jazyk SK Sprache ändern DE Change language EN
Anzahl: 0 0,00 EUR

Verarbeitung personenbezogener Daten

Datenschutzrichtlinie


I.Datenschutz personenbezogener Daten
1.1. Senden Sie eine Bestellung aus dem Online-Bestellformular für die Zustellung von Dienstleistungen, Bestellungen per Telefon oder durch die Nutzung des Dienstes selbst bestätigt der Nutzer, dass er die Bedingungen des Schutzes personenbezogener Daten versteht
äußert sein Einverständnis zu ihrer Formulierung und akzeptiert sie in ihrer Gesamtheit.
1.2 Der Anbieter ist der Personal Information Manager des Nutzers gemäß Artikel 4 (7) der Verordnung (EU) Verordnung 2016/679 über den Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und den freien Datenverkehr die Aufhebung der Richtlinie 95/46 / EG (Allgemeine Verordnung über den Schutz personenbezogener Daten) (im Folgenden "DSGVO"). Der Anbieter stimmt zu Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der DSGVO.
1.3. Persönliche Informationen sind Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person; identifizierbar eine natürliche Person ist eine natürliche Person, die direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere durch Bezugnahme auf einen bestimmten Identifikator, wie Name, Identifikationsnummer, Standortdaten, Netzwerkidentifikator oder ein oder mehrere spezifische physische, physiologische, genetische, psychologische, wirtschaftliche, kulturelle oder soziale Identität dieses Individuums.
1.4 Bei der Bestellung werden die persönlichen Informationen, die für die erfolgreiche Ausführung der Bestellung erforderlich sind (Zahlungsinformationen, E-Mail, Telefonnummer). Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten besteht darin, die Bestellung des Nutzers auszuführen und Rechte und Pflichten auszuüben aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Nutzer entstehen. Der Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten ist weiter
Geschäftsnachrichten senden und andere Marketingaktivitäten durchführen. Der legitime Grund für die Verarbeitung von persönlichen der Daten ist die Erfüllung des Vertrags gemäß Artikel 6 (1) b) DSGVO, Erfüllung der gesetzlichen Verpflichtung des Verwalters nach Artikel 6 Absatz 1 c)
Datenschutz-Grundverordnung und das berechtigte Interesse des Anbieters gemäß Artikel 6 Absatz 1 f) DSGVO. Das berechtigte Interesse des Anbieters ist Verarbeitung personenbezogener Daten für Direktmarketingzwecke.
1.5 Der Anbieter nutzt zur Erfüllung des Lizenzvertrages die Dienste von Subunternehmern, insbesondere des Mailing-Providers Dienste (personenbezogene Daten werden nicht in Drittländern gespeichert) und Webhosting-Anbieter. Subunternehmer werden überprüft von
Sicherheit von persönlichen Daten. Provider und Subunternehmer des Webhost haben einen Vertrag unterschrieben Verarbeitung personenbezogener Daten, nach denen der Unterauftragnehmer für die ordnungsgemäße Sicherheit der physischen Daten verantwortlich ist,
Software-Perimeter, trägt jedoch keine direkte Verantwortung für den Benutzer für Lecks oder das Eindringen von persönlichen Daten.
1.6 Der Anbieter speichert die persönlichen Daten des Nutzers für den Zeitraum, der zur Wahrnehmung der Rechte und Pflichten des Nutzers erforderlich ist das Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Nutzer und die Durchsetzung der Ansprüche aus diesen Vertragsverhältnissen (für einen Zeitraum von 15 Jahren ab Beendigung des Vertragsverhältnisses). Nach Ablauf werden Daten gelöscht.
1.7 Der Nutzer hat das Recht, vom Anbieter Zugang zu seinen personenbezogenen Daten gemäß Artikel 15 DSGVO, persönliche Korrektur zu verlangen Daten gemäß Artikel 16 DSGVO oder die Einschränkung der Verarbeitung gemäß Artikel 18 DSGVO. Der Benutzer hat das Recht, persönliche Informationen zu löschen gemäß Artikel 17 Absatz 1 (a) und (c) bis (f) der DSGVO. Darüber hinaus hat der Nutzer das Recht, der Verarbeitung gemäß Art. 21 DSGVO zu widersprechen das Recht auf Datenübertragbarkeit gemäß Artikel 20 DSGVO.
1.8 Der Nutzer hat das Recht, beim Amt für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde einzureichen, wenn er der Auffassung ist, dass er verletzt wurde sein Recht auf den Schutz personenbezogener Daten.
1.9 Der Nutzer ist nicht verpflichtet, personenbezogene Daten anzugeben. Die Bereitstellung personenbezogener Daten ist jedoch eine notwendige Voraussetzung für Der Abschluss und die Durchführung des Vertrags und ohne die Bereitstellung personenbezogener Daten ist es nicht möglich, den Vertrag mit dem Anbieter abzuschließen füllen.
1.10 Der Anbieter trifft nicht automatisch eine individuelle Entscheidung im Sinne der DSGVO Nr. 22.
1.11 Benutzer durch verbindliche Auftragsbestätigung:
1.11.1 stimmt der Verwendung seiner persönlichen Daten zum Zwecke des elektronischen Versands kommerzieller Kommunikation, Werbung, zu Materialien, Direktverkäufe, Marktstudien und direkte Angebote von Produkten durch den Anbieter und Dritte, nicht jedoch öfter als einmal pro Woche zur gleichen Zeit
1.11.2 erklärt, dass das Versenden von Informationen gemäß Absatz 7.11.1 keine unaufgeforderte Werbung im Sinne des Gesetzes darstellt. Nr. 40/1995 Sammlungen. in der geänderten Fassung, da der Benutzer Informationen gemäß Absatz 7.4.1 in Verbindung mit § 7 des Gesetzes sendet. Nr. 480/2004 Sammlung ausdrücklich zustimmen.
1.11.3 Der Nutzer kann seine Einwilligung jederzeit schriftlich unter prokes-auto@email.cz widerrufen.
1.12 Der Provider verwendet es, um die Servicequalität zu verbessern, das Angebot zu personalisieren, anonyme Daten zu sammeln und analytische Zwecke bei der Präsentation von sogenannten Cookies. Durch die Nutzung der Website erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, das Gesagte zu verwenden Technologien.

II. Rechte und Pflichten zwischen Administrator und Prozessor (Bearbeitungsvereinbarung)
2.1 Der Anbieter ist in Bezug auf die personenbezogenen Daten von Kunden durch den Kunden in Übereinstimmung mit Artikel 28 DSGVO. Der Benutzer ist Administrator dieser Daten.
2.2 Diese Bedingungen regeln die gegenseitigen Rechte und Pflichten bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zu denen der Anbieter gelangt ist Zugang im Rahmen der Erfüllung der Lizenzvereinbarung in Form der Zustimmung zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen
https://www.shop5.cz/obchodni-podminky.html (im Folgenden als "Lizenzvereinbarung" bezeichnet), die zum Zeitpunkt der Gründung mit dem Nutzer geschlossen wurde Benutzerkonto.
2.3. Der Anbieter verpflichtet sich, dass der Nutzer personenbezogene Daten in dem Umfang und zu den in Artikel 1.4 genannten Zwecken verarbeitet diese Bedingungen. Verarbeitungsressourcen werden automatisiert. Der Anbieter verarbeitet personenbezogene Daten innerhalb der Verarbeitung sammelt, speichert, speichert, blockiert und entsorgt Informationsträger. Der Anbieter ist nicht berechtigt, personenbezogene Daten zur Verfügung zu stellen entgegen oder über die in diesen Bedingungen festgelegten Grenzen hinaus verarbeitet werden.
2.4 Der Anbieter verpflichtet sich, personenbezogene Daten in folgendem Umfang zu verarbeiten:
a) normale personenbezogene Daten,
(b) besondere Datenkategorien gemäß Artikel 9 der Datenschutz-Grundverordnung, die der Nutzer im Zusammenhang mit seiner eigenen Geschäftstätigkeit (zu welcher umfasst Passwörter und Zugriffe, Daten, die zusätzliche persönliche Informationen enthalten können, um den Dienst zu erfüllen
2.5. Der Anbieter verpflichtet sich, dass der Nutzer personenbezogene Daten verarbeitet, um die Shop5-Webshop-Plattform bereitzustellen in Form einer Lizenzvereinbarung.
2.6. Personenbezogene Daten dürfen nur am Arbeitsplatz des Anbieters oder seiner Unterauftragnehmer gemäß den folgenden Bestimmungen verarbeitet werden
Bedingungen im Hoheitsgebiet der Europäischen Union.
2.7. Der Anbieter verpflichtet sich, dass der Nutzer personenbezogene Daten der Kunden des Nutzers für die erforderliche Zeit verarbeitet die Ausübung von Rechten und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis zwischen dem Anbieter und dem Nutzer und die Durchsetzung der Ansprüche
dieser Vertragsverhältnisse (für 15 Jahre ab Beendigung des Vertragsverhältnisses).
2.8 Der Nutzer erteilt die Erlaubnis, einen Unterauftragnehmer als Weiterverarbeiter gemäß Artikel 28 Absatz 2 DSGVO zu beauftragen, Wer ist der Shop5 Hosting Provider? Der Nutzer erteilt dem Anbieter weiterhin die allgemeine Einwilligung Verarbeitung weiterer persönlicher Datenverarbeiter, jedoch muss der Anbieter den Nutzer schriftlich über alle informieren beabsichtigte Änderungen der Akzeptanz oder Substitution zusätzlicher Prozessoren und geben dem Benutzer die Möglichkeit
gegen diese Änderungen zu protestieren. Der Anbieter muss seine Subunternehmer als Bearbeiter speichern Verpflichtungen zu personenbezogenen Daten gemäß diesen Bedingungen.
2.9. Der Anbieter verpflichtet sich, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten insbesondere wie folgt sichergestellt wird:
1. Personenbezogene Daten werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen und auf der Grundlage der Benutzeranweisungen verarbeitet, dh zur Erfüllung
aller Aktivitäten, die erforderlich sind, um die Shop5 eshop-Plattform in Form einer Lizenzvereinbarung bereitzustellen.
2. Der Anbieter verpflichtet sich, den Schutz der verarbeiteten personenbezogenen Daten in technischer und organisatorischer Hinsicht so zu gewährleisten, dass
unbefugter oder versehentlicher Zugriff, Änderung, Zerstörung oder Verlust von Daten, unbefugter Zugriff Menschenhandel, andere nicht autorisierte Verarbeitung und anderer Missbrauch, und persönlich und organisatorisch sein kontinuierlich während der Verarbeitung der Daten, stellen Sie sicher, dass alle persönlichen Datenverarbeitungspflichten, die sich aus der Gesetzgebung.
3. Die getroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen müssen der Höhe des Risikos entsprechen. Der Provider stellt sie ständig sicher Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit von Verarbeitungssystemen und -diensten und rechtzeitige Wiederherstellung der Verfügbarkeit personenbezogener Daten; Zugang zu ihnen bei physischen oder technischen Ereignissen.
4. Der Anbieter erklärt hiermit, dass der Schutz personenbezogener Daten den internen Sicherheitsbestimmungen des Anbieters unterliegt.
5. Nur berechtigte Personen des Anbieters und der Unterauftragnehmer haben Zugang zu personenbezogenen Daten gemäß Artikel 2.8
Bedingungen, die die Bedingungen und den Umfang der Datenverarbeitung durch den Anbieter und jede solche Person bestimmen werden Zugriff auf persönliche Daten unter seiner eindeutigen Kennung.
6. Die bevollmächtigten Personen des Anbieters, die unter diesen Bedingungen personenbezogene Daten verarbeiten, sind verpflichtet zu beachten Vertraulichkeit personenbezogener Daten und Sicherheitsmaßnahmen, deren Offenlegung ihre Sicherheit gefährden würde.
Der Anbieter muss seine nachweisliche Verpflichtung zu dieser Verpflichtung sicherstellen. Der Anbieter wird sicherstellen, dass diese Verpflichtung für Sowohl der Anbieter als auch der Begünstigte werden nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses oder einer anderen Beziehung mit dem Anbieter fortfahren.
7. Der Anbieter wird den Nutzer durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen unterstützen möglich, die Verpflichtung des Nutzers zu erfüllen, auf Ersuchen um die Ausübung der Rechte der betroffenen Person gemäß der DSGVO zu reagieren;
sowie die Einhaltung der Artikel 32 bis 36 der DSGVO unter Berücksichtigung der Art der Verarbeitung und der Informationen, die dem Anbieter zur Verfügung stehen.

8. Bei Beendigung der Erbringung der Leistung im Zusammenhang mit der Verarbeitung gemäß Artikel 1.6 dieser Bedingungen ist der Anbieter der Anbieter ist verpflichtet, alle personenbezogenen Daten zu löschen oder an den Nutzer zurückzugeben, es sei denn, er ist verpflichtet, personenbezogene Daten auf der Grundlage von zu speichern Sondergesetz.
9. Der Anbieter stellt dem Nutzer alle Informationen zur Verfügung, die zum Nachweis der Erfüllung der Verpflichtungen aus diesem Vertrag erforderlich sind Verträge und DSGVO ermöglichen Audits, einschließlich Inspektionen, die vom Benutzer oder anderen Auditoren des Benutzers durchgeführt werden in Auftrag gegeben.
2.10 Der Nutzer verpflichtet sich, alle ihm bekannten Tatsachen, die sich nachteilig auswirken könnten, unverzüglich zu melden die ordnungsgemäße und rechtzeitige Erfüllung der sich aus diesen Bedingungen ergebenden Verpflichtungen und die erforderliche Mitwirkung des Anbieters
Erfüllung dieser Bedingungen.
III. Schlussbestimmungen
3.1 Diese Bedingungen erlöschen mit Ablauf der in Artikel 1.6 dieser Bedingungen genannten Zeit.
3.2 Der Nutzer erklärt sich mit diesen Bedingungen einverstanden, indem er die Zustimmung über das Online-Formular ankreuzt. Durch Ankreuzen Der Benutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er diese Nutzungsbedingungen gelesen hat, ihnen zustimmt und vollständig ist akzeptiert.
3.3 Der Anbieter ist berechtigt, diese Bedingungen zu ändern. Der Anbieter ist verpflichtet, unverzüglich einen neuen zu veröffentlichen eine Version der Bedingungen auf Ihrer Website, oder sendet die neue Version an den Benutzer unter seiner E-Mail-Adresse.
3.4 Der Anbieter lehnt jede Haftung für den Verlust oder sonstigen Missbrauch der persönlichen Informationen des E-Shop-Inhabers ab.
3.5 Kontaktdaten des Anbieters in Bezug auf die folgenden Bedingungen: +420 608835829, prokes-auto@email.cz.
3.6 Für Beziehungen, die nicht ausdrücklich in diesen Geschäftsbedingungen geregelt sind, gelten die DSGVO und die Rechtsordnung der Tschechischen Republik,
Gesetz Nr. 89/2012 Slg., Das Bürgerliche Gesetzbuch, in der geänderten Fassung.

 

© www.standheizung-prokes.eu

n Dienstleistungen helfen uns Cookies. Durch die Nutzung unserer Dienste nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies   Weitere Informationen